ARCHIV:


Artikel-Recherche:

oder

Alle Beiträge anzeigen

Aktuelles

On oder off, oder irgendwas dazwischen - Über den Umgang mit Online-Kommentaren

Der Kölner Kommunikationswissenschaaftler Prof. Dr. Andreas hat für die Friedrich-Ebert-Stiftung in der Studie #wortgewalt(ig) die Janusköpfigkeit der aktuellen Debatte um Leser_innen- und Nutzer_innen-Kommentare in Online-Öffentlichkeiten analysiert.
Die dju in ver.di Münsterland hat Andreas Vogel zu einem Vortrag zu diesem Thema eingeladen. Er wird am Dienststag, 13. Juni um 19.30 Uhr im Vortragssaal der Alexianer Waschküche, Bahnhofstaße 6, 48143 Münster stattfinden.

mehr


Stiftung fördert Weiterbildungsprojekte für Lokaljournalisten

Die Landesanstalt für Medien (LfM)  fördert über ihre Stiftung Vor Ort NRW erneut die Qualifizierung von Journalistinnen und Journalisten in NRW. Sie stellt dafür Mittel in Höhe von bis zu 200.000 Euro bereit.

mehr


Pressefreiheit täglich neu erkämpfen

„Dumping-Honorare für freie Journalistinnen und Journalisten, Arbeitsverdichtung und Stellenabbau in den Redaktionen, öffentliche Anfeindungen und rechtliche Lücken beim Thema Auskunftsrechte: In Deutschland gibt es viel zu tun für die Verteidigung der Pressefreiheit. Sie muss hierzulande ebenso wie bei unseren europäischen Nachbarn und weltweit täglich neu erkämpft werden!“, erklärt die Bundesgeschäftsführerin der Deutschen Journalistinnen- und Journalisten-Union (dju) in ver.di, Cornelia Haß, zum internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai 2017.

mehr


Rede Frank Biermann #FreeDeniz-Fahrradkorso

Für den #FreeDeniz Fahrradkorso am Samstag, 10. März 2017 in Münster ist der Vorsitzende der dju im verdi-Bezirk Münsterland, Dr. Frank Biermann, vom Organisator, dem Kollegen Dr. Bernd Drücke um einen Redebeitrag gebeten worden. Nachfolgend dokumentieren wir die Rede.
Foro: Angelika Osthues

mehr


Das traurige Ende der MZ-Redaktion

Über das traurige Ende der Redaktion der Münsterschen Zeitung hat jetzt der Vorsitzende der dju in verdi Münsterland, Frank Biermann einen Text für M, die medienpolitische Zeitung von ver.di geschrieben
 

mehr


Schnittstelle von Journalismus und Recht

Die Zusatzausbildung „Journalismus und Recht” am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht unter Leitung von Prof. Dr. Thomas Hoeren findet jedes Jahr vor Beginn des Sommersemesters in den Räumlichkeiten des Instituts am Leonardo-Campus statt.

 

mehr


Hashtag, Hightech, Hackmac – Journalismus mit Daten

30. Journalistentag der dju in ver.di am 21. Januar 2017 in Berlin
Unter dem Motto „Hashtag, Hightec, Hackmac – Journalismus mit Daten“ widmet sich der 30. Journalistentag der dju in ver.di ganz der Zukunft journalistischer Arbeit– die ohne einen sachkundigen Umgang mit Daten nicht mehr vorstellbar ist. 

mehr


Wann darf man „Ross und Reiter" nennen?

Das Recht auf Anonymität in der Berichterstattung

Münster. Rechtsanwalt Wilhelm Achelpöhler wird auf Einladung der dju in ver.di Münsterland am Dienstag, 6. Dezember, 19.30 Uhr im Vortragsraum der Alexianer Waschküche, Bahnhofstrasse 6, über ein aktuelles medienrechtliches Problem sprechen. Sein Thema: Wann dürfen JournalistInnen  in ihrer Berichterstattung „Ross und Reiter" nennen, also so berichten, dass der Betreffende identifiziert werden kann?

mehr


Seit 60 Jahren die Presseethik fest im Blick

Freiwillige Selbstkontrolle feiert Jubiläum – Bundespräsident hält Rede. Der Deutsche Presserat feiert sein 60-jähriges Bestehen. Am 20. November 1956 gründeten Journalisten und Verleger die Freiwillige Selbstkontrolle der Presse. Ein staatsfernes, rein kollegiales Gremium, das mit dem Pressekodex ein ethisches Regelwerk geschaffen hat, das für eine ganze Branche verbindlich ist.

mehr


Vortragsreihe „Germanistik im Beruf" startet am 15. November

Um Berufsperspektiven mit dem Schwerpunkt „Kommunikation" geht es in der Vortragsreihe „Germanistik als Beruf", die am 15. Nove,ber beginnt. In den Vorträgen  berichten Referentinnen und Referenten aus ihrem Berufsleben und zeigen Perspektiven für Germanisten und andere Geisteswissenschaftler auf. Seit mehr als zehn Jahren trägt „Germanistik im Beruf" so zur beruflichen Orientierung während des Studiums bei, heißt es in einer Pressemitteilung der Universität Münster. 

mehr


Alle Beiträge anzeigen